Freitag, 6. Juli 2012

Frisurentrends


Egal ob kurz, mittellang oder gänzlich lang- die Frisurentrends 2012 machen Veränderungen am Kopf und an der Ausstrahlung spürbar möglich. Warum also noch mit einem langweiligen Haarschnitt in die Welt loslaufen, wenn es deutlich schöner geht? Auch im neuen Jahr werden wieder einige Trends gesetzt, ob nun für die Damen oder die Herren. Beide Geschlechter haben ein Recht auf Stil und pfiffige Eleganz. Um diese zu erreichen, ist ein wenig Köpfchen gefragt. Zumindest der eigene, der einen zielsicher zum Friseur des Vertrauens führt. Dieser dann in professioneller Manier den Schnitt für 2012 setzt und damit dem Frisierten einen Trend direkt an den Kopf platziert. Klingt einfach, ist es auch. Man muss es sich eben nur trauen. Mit ein paar wenigen Tipps zu den verschiedenen Frisuren Trends ist einem oft schon geholfen.

Frisurentrends 2012 für Damen mit Farbnuancen

Frauen traut euch- es geht um eure Haare! Klingt bedrohlich? Keineswegs! Das Jahr 2012 verlangt vor allem Farbe für das Haar der Damen. Und damit sollte auch nicht gespart werden. Vor allem Blondtöne sind wieder mehr als gefragt. Doch mit nur einer Farbe ist es meist nicht getan. Werden die Haare schön gestuft, können gerne zwei Blondtöne verwendet werden. Wahlweise wird damit der Oberkopf oder auch der untere Kopfbereich hervorgehoben. Die Frisuren für die Damen im beginnenden Jahr sind vor allem Bob-Schnitte. Die Haarlänge ist dabei mittellang, der Bob an sich schön frech. Genau so wie die Frau sein will: stark und gewitzt.

Kurze Frisurentrends 2012 für Männer

Aber auch die Männer müssen sich nicht hinter den Köpfen der perfekt frisierten weiblichen Haarkonkurrenz verstecken. Ganz im Gegenteil: Die Frauen wollen ihre Männer vor allem als schicke Begleitung haben. Da sollte der männliche Kopf ebenso schön mit einer gelungenen Frisur überzeugen. Also, Zurückhaltung beiseite geschoben und zum Friseur gegangen! Der Frisurentrend für die Männer ist eindeutig der verspielte Kurzhaarbob. Die Haare sollten dabei locker am Kopf liegen und dennoch einen gewissen Charme versprühen und nicht zu durcheinander wirken. Als Hilfsmittel sollte dafür ein wenig Gel verwendet werden.

Frisuren 2012 als Fazit

Der Frisurentrend 2012 ist bei den beiden Geschlechtern äußerst unterschiedlich. Während die Frauen Mut beweisen sollten und mit viel Farbe ihr Haar aufhübschen, gehen die Männer eher in die klassische Richtung und tragen ihre Naturhaarfarbe mit Stolz und bestem Gewissen. Das passt dann auch wunderbar zusammen: Die Frauen strahlen und tragen ihre experimentierfreudige Ader zur Schau, die Männer unterstreichen dies sanft mit ihrem eigenem Charme. Der Frisurentrend kann natürlich nicht pauschalisiert werden, dennoch ist eine Richtung genau das, was der Unerfahrene Haarneuling benötigt: Eine klare Tendenz, wohin die haarige Veränderung letztlich gehen soll. Sicher ist, ob nun blond, lang oder kurz- eine Veränderung ist meistens durchaus positiv für das Selbst.

Quelle: http://www.trendfrisuren.de/